Um noch mehr darüber zu erfahren, fuhren die Schüler am 20.04.2015 zum Freilichtmuseum Vogtsbauernhof bei Gutach. Bei der Führung dort gab es viel zu lernen und zu entdecken: Von den armen Hütejungen, die für die Kühe und Ziegen ihres Bauern verantwortlich waren und die sich bei Kälte und Regen einen aus Stroh geflochtenen Umhang umbanden oder von den Kindern, die im Frühling ihre Schuhe zu Hause stehen lassen mussten, weil diese geschont werden sollten, dafür aber ihre Füße in frischen Kuhfladen wärmten. Ausprobiert wurde von einzelnen Schülern auch, wie es sich anfühlt, in einem Bett mit Strohmatratze zu liegen, wobei darin mindestens zwei oder sogar drei Kinder Platz finden mussten. Zum Abschluss durften die Schüler noch Spiele durchführen, die die Kinder damals spielten: Murmeln rollen, kegeln, Stelzen laufen und Kornsäckchen werfen.

Freitag, 11.10.19 | 17:30 - 19:30 Uhr
Kinderkleidermarkt
Montag, 28.10.19 | 00:00
Herbstferien


 

 

  IMPRESSUM