Zunächst streben wir dabei an, die Kinder in ihrer Wahrnehmungsfähigkeit zu stärken und sie dann auch in ihrer Deutungs- und Handlungsfähigkeit zu schulen. Wann bin ich traurig? Wann freue ich mich? Was tröstet mich, wenn ich traurig bin? Woran erkenne ich, ob jemand wütend oder ob er beleidigt ist? Durch die Beschäftigung mit diesen Themen wird bei den Kindern das Selbst- und Fremdverständnis geschult, was die Grundlage für ein gelingendes Miteinander ist. Es geht darum, den Kindern zu helfen, sich selbst und konkrete Situationen besser bzw. bewusster wahrzunehmen und sie in der Auseinandersetzung mit sich selbst und mit ihrer Umwelt konstruktiv zu fördern. Weitere Themen wie soziales Miteinander, Freundschaft, Höflichkeit und Wertschätzung sind geplant.


Hier erfahren Sie mehr über unsere Schulsozialarbeiterin:

Bettina Straß, Schulsozialpädagogin

 

Bericht Schwarzwälder Bote:

Keine Reparaturmaßnahme ("Schulsozialarbeit als Qualitätsmerkmal einer Schule")

Freitag, 11.10.19 | 17:30 - 19:30 Uhr
Kinderkleidermarkt
Montag, 28.10.19 | 00:00
Herbstferien


 

 

  IMPRESSUM