fremden Kultur und von seinen Erfahrungen mit der Bibel berichtet.
Dieses Mal waren es Herr und Frau Luz von der Liebenzeller Mission, die 13 Jahre lang mit ihrer Familie in Ecuador verbracht hatten. Zunächst erzählten sie von vielen unbekannten Tiere, schönen Landschaften und fremden Lebensgewohnheiten in dem südamerikanischen Land. Besonders interessant für die Kinder waren die Vulkane in Ecuador. Auch der Kondor beeindruckte sehr. Er ist der Vogel mit der größten Flugspannweite und das Wahrzeichen Ecuadors. Eindrücklich war die Gegenüberstellung von drei Kindern, die aus drei unterschiedlichen Gesellschaftsschichten kommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dabei wurde deutlich, wie viele arme Kinder es in Ecuador gibt, die nicht in die Schule gehen können, sondern stattdessen als Schuhputzer arbeiten müssen und trotzdem nur zerrissene und schmutzige Kleider zum Anziehen besitzen!

Freitag, 11.10.19 | 17:30 - 19:30 Uhr
Kinderkleidermarkt
Montag, 28.10.19 | 00:00
Herbstferien


 

 

  IMPRESSUM