Eine Stunde lang hörten die Schüler dort der Führerin aufmerksam zu, die besonders auf das Leben der Kinder in früheren Zeiten einging. Die Schüler waren bestürzt über die Ärmlichkeit des bäuerlichen Lebens und darüber, wie wenig Zeit den Kindern damals zum Spielen blieb. Besonders  beeindruckt waren die Schüler davon, dass Kinder früher ihre nackten Füße in Kuhfladen wärmten und dass sie oft zu zweit in einem Bett mit harter Strohmatratze schlafen mussten. Zum Abschluss wurde noch gespielt, z.B. mit Murmeln und Kegeln, beim Seilspringen oder Sackhüpfen. Außerdem durfte jedes Kind noch einen selbst zusammengesteckten und bemalten Kreisel mit nach Hause nehmen.

Freitag, 11.10.19 | 17:30 - 19:30 Uhr
Kinderkleidermarkt
Montag, 28.10.19 | 00:00
Herbstferien


 

 

  IMPRESSUM