In diesem Zusammenhang machte die Klasse im März 2014 einen kleinen Ausflug in das nahe gelegene Waldstück. Das Ziel dabei war es, den Kindern eine Erkundung des Waldes mit allen Sinnen zu ermöglichen. Zunächst suchte sich jeder seinen Lieblingsbaum, befühlte diesen und schnupperte intensiv seinen besonderen Geruch. Der Lieblingsbaum wurde dann mit einem Band gekennzeichnet. Anschließend sollten alle ihren ausgewählten Baum blind an der Hand eines führenden Kindes wieder finden. Um dem Leben der Eichhörnchen nachzuspüren, vergruben die Erstklässler dann einige Nüsse, die später wieder entdeckt werden mussten. Weil es im Wald viele Spuren gibt, legte jeder eine Spur mit bunten Bändern auf dem Boden aus. Ein anderes Kind konnte dieser Spur nun problemlos folgen und die Bänder wieder einsammeln. Unterricht außerhalb des Klassenzimmers macht wirklich Spaß!

Freitag, 11.10.19 | 17:30 - 19:30 Uhr
Kinderkleidermarkt
Montag, 28.10.19 | 00:00
Herbstferien


 

 

  IMPRESSUM