Unter Begleitung der Schulsozialarbeiterin und einer Lehrerin wurden von ihnen verschiedene Gebetseinheiten zu unterschiedlichen Themen vorbereitet. Die kreativ und einladend wirkenden Stationen wurden dann in einem Klassenzimmer aufgebaut. Zuerst ging es darum, für Schüler, Lehrer und eine gute Gemeinschaft in unserer Schule zu beten. Auf ein Plakat konnte man schreiben, wofür man Gott danken wollte. Außerdem gab es Gelegenheit, für andere Menschen in verschiedenen schweren Situationen im Gebet einzustehen. Um persönlichen Zuspruch aus dem Wort Gottes zu erhalten, konnte jeder sich noch eine Karte mit einem Bibelvers ziehen. In der großen Pause waren die Gebetsstationen für alle Schüler der Sekundarstufe geöffnet. Am darauffolgenden Buß- und Bettag gab es die Möglichkeit als Klasse zusammen den Gebetsraum zu besuchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Termine


 


 


 

 

  IMPRESSUM