Gleich am ersten Morgen war ein Besuch im Bundestag und ein anschließendes Gespräch mit dem Abgeordneten Hans-Joachim Fuchtel geplant. Die Schüler interessierten sich dabei besonders, wie ein Politiker Familie und Arbeitsauftrag vereinen könne und wie ein Leben ohne fest geregelten Urlaub aussähe. Bei der Führung durch die Gedenkstätte an der ehemaligen Mauer erfuhren die Schüler von den bewegenden Schicksalen der DDR-Flüchtlinge. Auch bei der Besichtigung des Fichtebunkers hörten sie davon, wie Menschen aus der DDR durch das Kanalsystem flohen. Beeindruckend war der Besuch bei der Berliner Stadtmission. Eine junge Frau berichtete davon, wie hier Obdachlose mit einer warmen Mahlzeit versorgt werden und wie ihnen Übernachtungsmöglichkeiten und ärztliche Versorgung gewährt werden.

Keine Termine


 


 


 

 

  IMPRESSUM