Es ging hauptsächlich um Kinder im Internet, Nutzung des Internets durch Kinder und soziale Netzwerke (Facebook, Twitter, Kwick usw.).

 Er wies uns auf folgende Pun kte hin:

 1. Welche Gefahren bestehen, wenn man sich in sozialen Netzwerken anmeldet:

  • man wird ausspioniert
  • Kriminelle geben sich als Freunde aus und wollen sich Treffen.
  • die Nutzerdaten sind bei Facebook nicht sicher
  • illegal Musik, Bilder oder Video downloaden ist strafbar und kann zwischen 750 € und 1500 € pro Lied Strafe kosten.
  • Häcker können mit Hilfe eines Trojaners den Computer einschalten, ohne dass man dies sieht

 

2. Wie kann man das verhindern:

  • in dem man in Facebook nicht auf die Freundefinder Funktion klickt, diese Funktion durchsucht nämlich den ganzen Computer nach E-Mails und sendet den Inhabern Werbemails von Facebook.
  • man sollte in Chatrooms und sozialen Netzwerken nie seinen richtigen Namen, Alter, Anschrift, Schule usw. angeben.
  • man sollte immer seinen Computer ausstecken

Insgesamt erhielten wir viele Interessante und beeindruckende Infos!

Philip Reimann R 7

Mittwoch, 26.02.20 | 00:00
Faschingsferien
Freitag, 06.03.20 | 17:30 - 19:30 Uhr
Kinderkleidermarkt


 

 

  IMPRESSUM