Die nächsten Tage verliefen auch gut, obwohl das Wetter eher zu wünschen übrig ließ. Wir besuchten den Bundestag, den Fichtebunker, haben bei strömendem Regen die Mauer besichtigt, machten beim Checkpoint Charlie Fotos mit den ,,Soldaten" und wir Mädchen waren zwischendurch auch in der Mall of Berlin shoppen. 

Abends waren wir einmal bowlen und am nächsten Tag blieben wir  in der Herberge, wo wir Pizza gegessen und dann Musik gehört sowie zusammen mit unseren Lehrern Frau Holl und Herr Grieshaber Spiele gespielt haben.

 

 

Der Tag der Abreise begann für uns Mädchen erst einmal stressig: Wir haben verschlafen. Dennoch schafften wir es, uns in einem unglaublichen Tempo zu richten, zu frühstücken und rechtzeitig die Koffer zu packen. Die Jungs haben zum Glück nicht verschlafen.

Die Rückfahrt verlief viel besser als die Hinfahrt: Kein Zug fiel aus und wir kamen rechtzeitig in Weil der Stadt an, wo uns unsere Eltern dann abholten.

 

(Lorena R10)

Keine Termine


 


 


 

 

  IMPRESSUM