Im Hochseilgarten gab es zunächst eine Einweisung für alle. So lernten die Schüler, sich zu sichern und einen ersten Parcours unter Aufsicht zu klettern. Danach verteilten sie sich in Dreier- und Vierergruppen im Park. Sie hangelten an Seilen, balancierten über Seilbrücken oder schwangen sich über Holzstege von Baum zu Baum.

Schüler im Kletterpark

Jede Station endete als Belohnung für die vorangegangene Anstrengung mit einer Seilbahn. Alle kamen im Waldhochseilgarten auf ihre Kosten: Die zögerlichen Schüler wurden sehr ermutigt durch ihre erbrachten Leistungen und die Unerschrockenen waren herausgefordert durch anspruchsvolle Kletterstationen.

Keine Termine


 


 


 

 

  IMPRESSUM